Gottesdienste in Corona-Zeiten, das ist eine besondere Herausforderung! Aber gerade in dieser bewegten Zeit brauchen wir umso Gemeinschaft. Darum feiern wir auch wieder Gottesdienst...

Liebe Gemeindeglieder, liebe Gäste,

Für die Durchführung von Gottesdiensten in Corona-Zeiten hat der Kirchenvorstand am 29.06.2020 eine Reihe von Maßnahmen beschlossen.


Rechtes Altarfenter

Die letzten Monate (seit März 2020) haben ihre Spuren hinterlassen: nicht nur in der Wirtschaft, sondern auch im Bereich des Miteinanders. Viele sind verunsichert und fragen sich ängstlich, wie es weitergeht. Darum wollen wir gerade jetzt aufeinander Acht haben, einander zur Seite stehen und füreinander beten.


Ruf doch mal an!

Trotz all der genannten Einschränkungen ist es uns jedoch weiterhin ein wichtiges Anliegen, miteinander in Verbindung zu bleiben. Deshalb rufen wir dazu auf, die gemeindlichen Kontakte über Telefon und andere Medien aufrecht zu erhalten. Mit solchen Anrufen und Grüßen können wir untereinander ein Zeichen setzten, dass wir einander wichtig sind. 


Aufruf zur Fürbitte. Die Botschaft der Buntglasfenster im Ev. Treffpunkt

Vor allem aber dürfen wir uns zu jeder Zeit an Gott wenden im Gebet. Daran erinnert auch unser Buntglasfenster an der linken Seite im Altarraum. Dabei erinnert das rechte Altarfenster (s. Abbildung) an die Nöte der Menschen auf der Flucht am Ende des Zweiten Weltkriegs. Heute denken wir besonders an die vielen Menschen, die von der Corona-Pandemie weltweit heimgesucht werden. Kann es sein, dass Gott uns durch die aktuelle Krise mit allen Folgen etwas Entscheidendes sagen möchte?

In früheren Zeiten wurde die Bevölkerung in solchen Krisenzeiten aufgerufen, ihr Leben vor Gott zu prüfen (Buße) und sich Gott aufs Neue hinzugeben, seine Gebote ernst zu nehmen und ihn als Retter in der Not anzurufen. Dazu fordert auch die Bibel auf: "Rufe mich an in der Not, so will ich dich erretten, und du sollst mich preisen" (Psalm 50,15).

Entsprechend finden sich in der Mitte des Bildes Beter und Beterinnen aus den 5 Kontinenten, die Gott ehren und seinen Sohn Jesus Christus. Er, das Lamm Gottes - so der Künstler oben im Bild - regiert diese Welt. 

Gerne weisen wir in diesen Zeiten auf unsere aufgezeichneten Predigten hin und laden dazu ein, davon Gebrauch zu machen, Predigten online anzuhören. 


Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen die Gottesdienste des Evangeliumsrundfunks (ERF) sowie auf zahlreiche den Glauben stärkende Gottesdienste und Beiträge auf Bibel-TV.

Im Namen des Kirchenvorstands grüßt Sie herzlich,

Ihr Pastor Eckhard Gruber

 

   
© Vahrenwalder Kirche

Vahrenwalder Kirche in den sozialen Medien